Benny Düring & Eckhard Radau

Juhnke - Aufstieg und Fall eines Entertainers

Harald Juhnke war einer der bekanntesten Bühnenkünstler des Landes. Als Schauspieler, Showmaster und Sänger unterhielt er 50 Jahre lang sein Publikum. Das Lieblingskind der bundesdeutschen Medien lieferte diesen nicht nur Geschichten aus seinem künstlerischen Schaffen, sondern auch den Stoff aus zahlreichen Alkoholexzessen und Affären. Die Medien zehrten von seinem Aufstieg zum Star und labten sich gleichermaßen an seinem Abstieg. Seine künstlerische Karriere zwischen Glanz und Gosse, zwischen starken Film- und Bühnenrollen und billigem Klamauk beendete schließlich das eine letzte Glas.

Eckhard Radau schlüpft in die Rolle des gealterten Künstlers, der zurück aus dem Aufenthalt in einem Sanatorium wieder auf der Bühne steht. Hier singt er die Songs und Chansons des „deutschen

Frank Sinatras“, die von seinem ereignisreichen Leben erzählen.

Bernd Düring hat die jeweiligen Songs, von denen viele im Original von einer Bigband gespielt werden, für das Klavier neu arrangiert. Entstanden ist ein zweistündiges kleines und feines Kammermusical mit vielen populären Jazz- und Songtiteln.

So entspannt sich auf der Bühne eine Geschichte, die Juhnkes Karriere vom Kleinganoven zum Schauspielschüler, vom Theaterschauspieler zum Showmaster schildert, die aber auch dessen Zerrissenheit zeigt: schwieriger Ehemann und Familienvater, nach jeder Schürze linsender Charmeur, leichtköpfig im Lackschuh und barfuß durchs Leben stolpernd, seriöser Gentleman und ewiges Kind, Skandalnudel und gnadenloser Trinker bis zur Selbstvernichtung.

„Harald Juhnke – Aufstieg und Fall eines Entertainers“ ist das jüngste Programm aus einer langen Reihe kurzweiliger, scharfsinniger und geistreicher Kabarett-Programme der beiden Künstler Bernd Düring und Eckhard Radau. Sie arbeiten seit 1983 als Kabarett-Duo zusammen und zählen zu den Urgesteinen der westfälischen Kabarett-Szene.